Mittwoch, 30. Juli 2014

Hilfe! Tropfen Kleid

Da ich bisher aus Faulheit immer den leichten Weg gegangen bin und Angst habe meine Ergebnisse in die Tonne treten zu müssen nähe ich in der Regel Jerseykleider. Da aber demnächst eine Hochzeit im Bekanntenkreis ansteht kam mir die fixe Idee ein Kleid selbst zu nähen, nach einem RICHTIGEN Schnittmuster von Burda und aus Baumwolle OHNE Strech... 
Im Moment steh ich auf Retrokleider aus den 60ies und 50ies, also wurde es dieser Schnitt:



Nachdem ich ewig mit Hilfe von Anleitungen aus dem Netz am Vorderteil rumgeändert hatte, ist das Ergebnis meiner Meinung nach ganz gelungen (fürs erste Mal :D).
Durch meine Sanduhrform war ich mir sehr unsicher mit der Größe (laut Schnitt zwischen 40 und 42, normalerweise trage ich 38!) und habe dann 40 zugeschnitten und an der Brust und dem Ausschnitt verändert. Da ich Angst hatte, dass es am Ende am Reißverschluss (Schultern) spannen könnte habe ich am Rückteil nichts verändert und auch die Taille unverändert gelassen (außer 1 cm am Oberteil zugegeben). die Taille liegt nicht an, wird an den senkrechten Abnähern nach oben gezogen und müsste schmaler ausfallen und mich stören die Falten unter der Brust:




Ich hoffe ihr könnt erkennen was ich meine...
Vielleicht hat ja die eine oder andere erfahrene Näherin unter euch noch ein paar Tipps, was ich am Schnitt ändern könnte. Macht es Sinn die Taille einfach eine Nummer kleiner zu zuschneiden, oder sollte man die Abnäher breiter machen? Entschuldigung für die schlechten Handybilder und bitte achtet nicht zu sehr auf das falsch laufende Muster :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen