Sonntag, 20. März 2016

ungeschickt eingefädelt

Zum Geburtstag habe ich mir das geschickt eingefädelt- Nähbuch der Fernsehserie schenken lassen.
Ich hatte es zuvor schon mal durchgeblättert und fand die Sammlung von verschiedenen Basickleidungsstücken ganz interessant.
Die Schnittteile lassen sich online abrufen und können, wie bei eBooks üblich ausgedruckt und zusammen gesetzt werden.
Soweit ist das Buch durchaus attraktiv. Wer Schnitte von Guido erwartet dem sei gesagt es ist ein ganzer Originalschnitt und ein Vorwort von ihm enthalten

Hochmotiviert habe ich mich an die aus der Sendung bekannte Bluse (ich finde eher ein Top, aber nennen wir es Bluse) mit Bubikragen und Schlüssellochausschnitt gemacht.

Mit der Anleitung und dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden, nur ist die Bluse ca. 2 Nummern zu klein und ich passe mit dem Kopf ganz knapp durch. Einölen oder eine gute Spülung mögen an dieser Stelle helfen, ich habe darauf aber verzichtet.

Nun kann man mir vorwerfen, dass ich die Instruktionen zur Maßtabelle nicht richtig gelesen habe, in der steht dass die Größen durchaus von den gängigen Konfektionsgrößen abweichen. 
Das stimmt!
Mit dem Hinweiß dass in den Kleidungsstücken ja keine Größenangaben zu sehen wären, ist dies offenbar legitimiert. Trotzdem fühlte ich in dem Moment als ich feststellen musste eine Größe 42 zu sein, irgendwie...., naja.... dick. 
Sonst trage und nähe ich alle meine Kleider in Größe 38.
Da ich als "tatsächliche" Größe 38 schon der Größe 42 entspreche und die Schnitte nur bis 44 gehen, ist das Buch wohl ausschließlich für Frauen mit einer Kleidergröße von maximal 40 geeignet. Nahtzugaben sind bereits enthalten, also könnte man eventuell noch eine Größe durch eine zusätzliche Zugabe rausholen.

Fazit: Schade um den tollen Kackhaufenstoff. 

Falls sich eine 34 von euch mit einem kleinen Kopf anbietet vererbe ich euch die Bluse gerne, denn ich finde sie ist sehr schön geworden! Ein Kind wäre auch noch eine Idee.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen